"Alles für den Frieden" - (für Bernd H & Co)

Das Forum für alle die Songs schreiben, komponieren, texten, covern,...

Moderator: christian

melahide
Posting Freak
Beiträge: 901
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 02:01
Kontaktdaten:

"Alles für den Frieden" - (für Bernd H & Co)

Beitragvon melahide » Mi 7. Nov 2012, 17:18

Hallo,

Bernd Harmsen meinte in einem anderen Forum: "Martin hat oft einen verrückten Humor....".

Ich habe vor langer Zeit mit einem Freund gewettet, ob ich mich getrauen würde, einen "Protestsong" zu schreiben und diesen auf der Straße zu präsentieren. Singen kann ich ja nicht besonders, bin schüchtern, sowas liegt mir nicht. Trotzdem hab ich es getan. Habe den Song an einem Vormittag geschrieben und am gleichen Nachmittag gespielt. Ein paar Textfehler sind drinnen (Gesangsfehler auch) aber es geht um das Prinzip. Das ist auch Humor :)

Der Song wurde mittels Audiorecorder dokumentiert. Tonqualität lau, aber hörbar!

Wer interesse hat reinzuhören, möge dies bitte tun:
http://soundclick.com/share.cfm?id=11984797


Alles für den Frieden

Ich las heute die Zeitung
Es ließ mir keine Ruh
Ich habe vom Krieg gelesen
Ich schlug die Zeitung zu

Den Hass und die Gewalt
Werde ich nicht verstehen
Ich will viel lieber
Eine Welt des Friedens sehen

Man braucht dafür nicht viel
Man kann alleine für etwas stehn
Wie das geht, werde ich euch erzählen:


Ich lass mir die Haare wachsen
Habe Protestnoten geschrieben
Ich spiele auf der Straße
Alles für den Frieden

Ich sage Mädchen seit tüchtig
Zieht euch für den Frieden aus
Verbrennt eure BHS
Und lasst die Oops raus

Am Montag war ein Sit-in, für Mittags angesetzt
Da ich gern länger schlafe, habe ich die Leute versetzt
Als ich um 10 Uhr Abends endlich an der Eingangstüre stand
Waren alle schon gegangen, auch die Joints waren ausgebrannt

Man braucht doch keine Gruppe
Man kann alleine für etwas stehen
Wie das geht, könnt ihr an mir sehn


Ich lass mir die Haare wachsen
Spiel beim Schach nur unentschieden
Ich schlaf mit tausend Frauen
Alles für den Frieden

Ich sag Mädchen seid nicht züchtig
Zieht euch für den Frieden aus
Wenn ihr lange Beine habt
Bekommt ihr noch Applaus


Wenn du 90.60.90 hast, zeigt her wir wollen was sehen
Alle anderen Mädels können von mir aus - Plakate aufhängen gehen

Ich war am Dienstag von einer Schule für einen Vortrag eingestellt
Ich hab den Kids erklärt, wie man sich für den Frieden verhält
Die Kiddies waren begeistert, der Direktor eher nicht
Er hat schließlich nur gemeint, „Ich kenne dich“

Du warst doch an der Schule, bist dreimal sitzen geblieben
Grinsend habe ich ihm erklärt: Alles für den Frieden!

Ich hab jetzt lange Haare, und „Peace“ auf meiner Stirn
Spiel noch immer auf der Straße, ich kann nichts mehr verliern
Doch Mädchen ziehen sich selten für den Frieden aus
Also denke ich mir...

Hippie sein is uncool, ich geh lieber zum Frisör, lass mir das gekritzel dat e keiner lesen kann wieder von der Stirn wegätzen und beantrage Frühpension.
Denn wir haben grad Rezession
Und ich arbeite nicht für einen Hungerlohn
Nicht mal für den Frieden Mann! Ne, geht gar nicht, ist sowieso zu heiß um auf der Straße zu protestieren Mann...und ich schlafe gerne länger, mit früh aufstehen für den Frieden is nich, also schreib ich lieber Liebeslieder, über Mädels mit blauen Augen und blonden Haaren und dicken Dingern und.schreibe Hits, das wird noch etwas, ich cashe ab, werde zur... [...]
Höre auf die Farben Deiner Träume

Texter-Bernd
Senior Member
Beiträge: 732
Registriert: Do 11. Okt 2007, 09:21

Re: "Alles für den Frieden" - (für Bernd H & Co)

Beitragvon Texter-Bernd » Do 8. Nov 2012, 08:06

Gefällt mir! Super Text! Passt mehr in "meine" Zeit, vielleicht gefällt er mir deshalb so gut.

Bei den Anti-Pershing-Demonstrationen hatten ein Praktikant und ich ein Riesen-Transparent (Bettlaken) gemacht und stolz herum getragen: "Besser Bumsen als Bomben". Ich stehe heute noch dazu!

Das mit Deinem merkwürdigen Humor bezog sich aber mehr auf Texte, wo ich mir nicht sicher bin, ob der Humor vielleicht nur unfreiwillig ist. Mein früherer Kollege (ein Schwabe) hatte so einen Humor, wo man lange rätseln konnte, wie seine Äußerung gemeint war. Als ich ihn einmal fragte: "Meinst Du das jetzt ernst, oder willst Du mich wieder einmal vera...?" antwortete er "Das weiß ich oft selbst nicht." Was soll man damit anfangen?

Laut Robert ist "believe me" als geradliniges Liebeslied gedacht. Da war die hintergründige Bridge dann wohl eher ein Versehen. Ansonsten hätte das auch gut ein doppelbödiger Text werden können ("ich Schelm mache auf Romantik"). Ich mag sowas - und schreibe oft solche Sachen, dann aber eben doch etwas deutlicher in den Formulierungen (wobei die Amis das dann oft doch wieder nicht verstehen, aber ich schreibe ja mit einer Ausnahme für Europäer).

Wer ist "& Co"? Bitte melden, Brüder und Schwestern im Geist!

Bernd
carpe diem, quam minimum credula postero

steve's_lyrics_garden
Senior Member
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:48

Re: "Alles für den Frieden" - (für Bernd H & Co)

Beitragvon steve's_lyrics_garden » So 11. Nov 2012, 18:15

Ich finds richtig cool :D

Der text hat echt Humor ;)

Ich sag Mädchen seid nicht züchtig
Zieht euch für den Frieden aus
Wenn ihr lange Beine habt
Bekommt ihr noch Applaus

<- find ich klasse :D könnte man auch was gesellschaftkritischeres machen mit; Mädchen seid nicht züchtig zieht euch für die Quote aus ;)

oder so^^

Insgesamt sehr cool

weiter so

mfg steve
They Say We'll Rot In Hell
But I Don't Think We Will
They Branded Us Long Enough
Outlaws Of Love

melahide
Posting Freak
Beiträge: 901
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 02:01
Kontaktdaten:

Re: "Alles für den Frieden" - (für Bernd H & Co)

Beitragvon melahide » Fr 16. Nov 2012, 23:07

@Steverinho: Danke für die Rückmeldung. Also, Steve, der Text ist grundsätzlich schon sehr Gesellschaftskritisch. Wenn auch nicht offensichtlich. Grundsätzlich geht es um Otto Normalverbraucher, der sich blöd hinstellt um zu sagen: "Schaut mich an, ich mach etwas. Ich tue dies und das", ohne wirklich etwas zu machen. Weil er zu faul ist, hintergedanken hat (es geht ihm ja grundsätzlich nur darum, dass sich die Mädels auszeiehen) und blöde Ausreden findet. Nur weil man sich Haare wachsen lässt, gibt es keinen Frieden *lol*. Der Protagonist in diesem Stück denkt dies aber. Ich glaube schon, dass dies die Gesellschaft spiegelt. Deshalb wurde auch der Frieden genommen als Thema, weil man leichter sagt: "Zieh dich für den Frieden aus". Für die Quote... ich weiß nicht? Das wäre dann schon wieder materialistisch


@Bernd: Sehr spät diese Rückmeldung. Aber dankeschön. Wenn Dir etwas nicht gefällt, sagst Du es immer offen. Deshalb nimm ich das Lob von Dir auch als ernst gemeint an, und freue mich sehr darüber :)
Yeah, der Song passt vermutlich mehr in Deine Jugend, also in die 90er. Haste recht!
Höre auf die Farben Deiner Träume

Wolfgang Amadeus
Junior Member
Beiträge: 1
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 15:24

Re: "Alles für den Frieden" - (für Bernd H & Co)

Beitragvon Wolfgang Amadeus » Mo 30. Sep 2019, 16:31

Sehr interessant!

ich habe auch mal einen Protest Song geschrieben und der wurde hier damals sogar veröffentlicht: https://www.dresden-nachrichten.com/

Weiß nicht, ob der noch zu finden ist, aber vielleicht habt ihr Glück und der ist noch online.

Gruß